BLOG

News der gdw

 

An dieser Stelle informieren wir Sie über Neuigkeiten und aktuelle Projekte aus den Arbeits- und Produktionsbereichen unserer Werkstätten.
Die Projekte zeigen, wie unsere Auftraggeber mit dazu beitragen, Menschen mit Handicap einen qualifizierten und dauerhaften Arbeitsplatz zu ermöglichen und somit deren Teilhabe am Erwerbsleben zu sichern.



Konfektionierung von Baumbügeln

08.07.2020
Konfektionierung und Sortierung von Baumbügeln
Ein weiteres Beispiel zeigt, wie die Leistungsfähigkeit unserer Werkstätten für behinderte Menschen zu alter Stärke zurückkommt. So werden für die Firma C. Hohage GmbH & Co. KG aus dem Märkischen Kreis in Nordrhein-Westfalen über 1,5 Mio Baumbügel konfektioniert. Eine interessante händische Arbeit für unsere Mitarbeiter mit Handicap, die so keine industrielle Maschine leisten kann.

›› mehr



Konfektionierung und Versand lebendiger Nahrungsmittel

17.06.2020
Konfektionierung und Versand lebendiger Nahrungsmittel
Auch in Corona-Zeiten möchten wir an einem Beispiel über die Leistungsfähigkeit unserer Werkstätten für behinderte Menschen berichten. So werden bei den Berliner Delphin-Werkstätten im Bereich der Konfektionierung und Verpackung Aufträge für die Firma Fairment ausgeführt.
›› mehr



Kabelkonfektionierung

04.05.2020
Die Produktion geht weiter
Trotz Corona läuft die Produktion weiter, um die drängendsten Aufträge abzuarbeiten, wenn auch teils mit reduziertem Personaleinsatz.

 Priorität haben dabei u.a. Aufträge im Bereich der Medizintechnik, wie zum Beispiel das Verpacken von Desinfektionsmitteln bzw. das Nähen von Mundschutzmasken.

›› mehr



Unverpackt einkaufen in Hanau

08.04.2020
Unverpackt-Laden des BWMK in Hanau
Unverpackt-Laden des Behinderten-Werks Main- Kinzig e.V. in Hanau eröffnet. Reduzierung des Verpackungsmüll durch unverpackten Verkauf von Lebensmitteln. Verpacken und Verkauf durch Mitarbeiter mit Handicap.
›› mehr



Jetzt bewusst Gas geben!

02.03.2020
Für eine nachhaltige Mobilität: Kooperation »Green-Drive«
Die E-Mobilität kommt – das steht außer Frage. Gerade verbreiten sich die E-Roller in den Städten, und Politik wie Auto-Industrie propagieren zunehmend den elektrifizierten Antrieb. Zu hoffen ist, dass sich in der Verbindung mit innovativen Verkehrskonzepten ein nachhaltiger Effekt für Umwelt und Gesellschaft entwickelt – Stichwort Klimawandel.
An der Technologie von morgen und ihrer verkehrspraktischen Umsetzung wird ab sofort auch die reha gmbh in Saarbrücken beteiligt sein. In einem deutschlandweit einzigartigen Projekt ging die Werkstatt für Menschen mit Behinderung eine Kooperationspartnerschaft mit der in Saarbrücken ansässigen Faber Infrastructure GmbH ein.
›› mehr

Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Google Analytics und Schriften von fonts.com.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren